nach oben

Spende für „Kükenkoje“

Eva Mohr übergibt Förderverein 500 Euro

  • Kükenkoje | Bagatelle Homburg
  • Kükenkoje | Bagatelle Homburg


Sagt ihnen Kükenkoje vielleicht was? Nein? So ging es auch uns. „Kükenkoje“ ist ein privater Förderverein für Frühgeborene und kranke Neugeborene an der Uni in Homburg – genauer gesagt in der Kinderklinik. Dort werden die kleinen Menschenkinder liebevoll behandelt. Aber nicht nur um die Frühchen kümmern sich Ärzte, Pädagogen, Therapeuten, Schwestern und Pfleger, sondern auch und gerade um die Eltern und um die Geschwister dieser zu früh auf unsere Welt geborenen Kinder. Denn viele Mütter und Väter sehen sich oft der Aufgabe ihrer zu früh geborenen Kinder nicht gewachsen.

Um hier Abhilfe zu schaffen, um den betroffenen Eltern zu helfen, haben sich bereits 2019 einige Eltern, Ärzte und Pflegekräfte zusammengetan und den Förderverein „Kükenkoje“ gegründet.

Dieser begleitet die Familie und möchte, dass sie es auf ihren Stationen angenehmer haben. Sie sehen sich als Ansprechpartner, um den Eltern bei ihren kleinen und großen Problemen behilflich zu sein. Der Verein kümmert sich auch um die Anschaffung der Dinge, die nicht von der Kasse bezahlt werden und für die es kein Budget gibt. Die Ansprechpartner, hier die Schwestern, Pfleger und Ärzte, nehmen den Eltern auch die erste Angst und den Umgang mit den vielen Kabeln und Schläuchen, sowie dem Inkubator, in dem die Frühchen liegen und erklären alles Schritt für Schritt.

Der Förderverein versucht, es den Eltern, so lange sie auf der Station oder bei ihrem Kind sind, so angenehm wie möglich zu machen. Hierzu gehört auch, dass sie sich im Aufenthaltsraum, der den Eltern zur Verfügung steht, etwas entspannen können. Gemütlich und schön warm sollen es auch die Frühchen haben und so unterstützen die „Nadelspielkinder“ die Kükenkoje mit funktionaler Kleidung, mit Söckchen, Decken oder Stofftieren. Die erste Vorsitzende des Fördervereins Frau Dr. Kathrin Müller erklärte uns gegenüber, dass der Verein seit 2019 durch die Spenden schon einige sinnvolle Dinge hat anschaffen können, die medizinisch nicht vorgesehen waren oder sind. So wurden auch die sterilen Wände der Station mit Bildern und tollen Tiergeschichten schöner gestaltet. Oder es wurden auch Liegestühle angeschafft, um den oft langen Aufenthalt der Eltern etwas angenehmer zu machen. Deshalb ist der Verein Kükenkoje über die Spende in Höhe von 500 Euro, überreicht von Eva Mohr von der Firma proWin, sehr dankbar. Dies war nicht die erste Spende, die Frau Mohr in Verbindung mit den proWin Charity-Aktionen im UKS übergab. Auch die Kinder-Palliativstation Homburg freute sich über eine Spende von 1.000 Euro. Die Philosophie der proWin Winter GmbH ist eng mit karitativen Einsatz verknüpft. Der Unternehmensleitsatz, „Zuerst der Mensch“, hat beim Direktvertrieb einen hohen Stellenwert. Eva Mohr ist Teamleiterin und seit über fünf Jahren bei dem saarländischen Unternehmen proWin mit Sitz in Illingen tätig – und das seit drei Jahren hauptberuflich.

Im Jubiläumsjahr – proWin feiert dieses Jahr das 25jährige Jubiläum – hat das Unternehmen durch die jüngste Charity-Aktion eine Gesamtspendensumme von 946.500,00 Euro zur Verfügung stellen können und damit 1.533 Projekte unterstützt. ProWin setzt sich zudem für karitative Kinderhilfsprojekte, den Natur-, Umwelt und Artenschutz ein. Frau Dr. Müller, sowie Frau Dr. Lindner, die Stationsärztin, die Stationsleitung und die Schwestern bedankten sich bei Eva Mohr herzlich für ihre schöne Spende.

Für alle die den Verein unterstützen und eine Spende zukommen lassen möchten. Das Spendenkonto lautet: IBAN: DE13 5945 0010 1030 5194 56 BIC: SALADE51 HOM. Infos über den Verein erhalten Sie demnächst unter www.kuekenkoje.de. Sie können auch eine Mail an: info@kuekenkoje.de senden oder sich in Facebook oder Instagram unter Kükenkoje informieren.

zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2021 - Bagatelle Homburg
Cookie-Optionen       Datenschutz       Impressum

Cookies-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieterdienste. Mit Hilfe von Cookies ermöglichen Sie es uns zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen. Sie bieten uns damit die Möglichkeit unser Angebot noch attraktiver für Sie zu gestalten. Sie können die gesamte Website auch ohne diese Technologien verwenden.

Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Auswahl wurde gespeichert. Vorhandene Cookies wurden gelöscht.
Bitte stellen Sie sicher, dass sie Drittanbietercookies manuell entfernen.